MINT-Projekt "Abenteuer Schulweg"

von Abteilungsvorstand BT (Kommentare: 0)

MINT-Projekt „Abenteuer Schulweg“ für VS Saalfelden Bahnhof: Planung und Beginn der Umsetzung

Die HTL Saalfelden errichtet für die VS Saalfelden Bahnhof einen „Abenteuer Schulweg“. Wie kam es zu dem Projekt? Auf Anregung seitens der AUVA und dem Verein „Aktivitäten zur Persönlichkeitsbildung“ wurde von der Volksschule angedacht, als Pilotprojekt im Pinzgau einen aktiven Schulweg zu gestalten.  Da meine Frau (Lehrerin an der VS Bahnhof) wusste, dass wir seitens der HTL Saalfelden Abteilung Bautechnik vielfach in Sachen gemeinnütziger Projekte tätig sind, kam sie mit dieser Idee auf mich zu. Nach Rücksprache mit unseren beiden Direktionen verfolgten wir nun das Projekt weiter. Einen starken Rückenwind zu Beginn des Projekts erhielten wir von der AUVA Salzburg, von welcher wir bereits bei Projektstart unter Betreuung von Herrn Lichtmannegger, sehr schnell die Zusage für eine finanzielle Unterstützung unseres Projekts erhielten. Nun starteten wir das Projekt mit einem Workshop zur Entwicklung von Stationen - mit Schülerinnen und Schülern der vierten Klasse Volksschule bei uns in den Bauhofwerkstätten, an der HTL Saalfelden. Die Viertklässlerinnen und Viertklässler ließen ihren Vorstellungen freien Lauf. Dabei wurden sie in der technischen Umsetzung ihrer Ideen von unseren Schülerinnen und Schülern der Werkstätten unterstützt. Es war herrlich, beim Workshop der Dynamik zwischen „jung (Volksschüler) und alt (HTL-Schüler)“ zuzusehen. Das Ergebnis der Workshops mündete in Modellen für Bewegungsstationen entlang des Schulweges, mit einer Ausstellung an der VS Bahnhof zum Elternsprechtag 2018.

Nach der Planungsphase ging es in die Umsetzungsphase. Nun mussten die Stationen meinerseits für die Umsetzung an der Schule, angepasst an die finanziell sehr geringen Möglichkeiten, geplant werden. Letztendlich werden sechs Stationen (zweimal Felsweg, zweimal Bärentritte, einmal Balkenwippe und einmal Riesenhangelbrücke), seitens der Bautechnikabteilung der HTL Saalfelden zu den Minimalkosten von € 4.500.- errichtet. 

Mit Schulbeginn 2019 wurde in unseren Werkstätten mit der Herstellung begonnen. Für die Bärentritte wurde die Holzstämme entsprechend entrindet, abgelängt, sauber geputzt, mit Fasen versehen und imprägniert.

Die Hangelbrücke ist derzeit in Produktion. 

Mit dem Versetzen der Steine für die Felswege, wurde zum Start des fünfzigjährigen Bestandsjubiläums der VS Bahnhof, am 3. Oktober 2019 mit dem Aufbau vor Ort begonnen. 

Anschließend folgten die Bärentritte. Im Laufe des Oktobers 2019, soll die Anlage seitens der HTL Bautechnik, mit maschinentechnischer Unterstützung seitens der Stadtgemeinde Saalfelden, vor Ort fertiggestellt werden.

Ich darf mich in diesem Zusammenhang bei allen finanziellen Unterstützern herzlichst bedanken. An vorderster Front bei der AUVA, welche das Projekt letztendlich zu Zweidrittel finanziert hat. Weiter darf ich mich bei der Stadtgemeinde Saalfelden und der Raiba Saalfelden für die finanzielle, bei Fa. Franz Stöckl GesmbH., Lagerhaus Saalfelden, den Saalforsten und Trauner Baumaschinen GmbH. für die materielle und beim Wirtschaftshof der Stadtgemeinde Saalfelden für die maschinentechnische Unterstützung bedanken. Zu guter Letzt gilt mein Dank auch meinem hervorragenden Team im Bauhof mit unseren Schülerinnen und Schülern und dem Team der VS Bahnhof Saalfelden.   

Zurück