27. Eternit HTL-Trophy 2019, ein voller Erfolg für die Hochbauklasse der HTL Saalfelden

von Abteilungsvorstand BT (Kommentare: 0)

Auch heuer wieder beteiligte sich die 5. Hochbau der HTL Saalfelden im Rahmen der Diplomarbeiten, unter Betreuung von Architekt Peter Laimgruber, bei der von den Eternit Werken Ludwig Hatschek zum 27. Mal ausgeschriebenen HTL-Trophy. Der Wettbewerb ist für alle HTLs aus Österreich und es geht um den innovativen Einsatz von Eternit im Bauwesen. Am 29. Mai gibt es zum Abschluss am Werkgelände von Eternit in Vöcklabruck ein großes Fest zur Prämierung der Preisträger mit einer österreichumspannende Leistungsschau der Preisträgerprojekte aller HTLs.

Die Schülerinnen und Schüler der 5. Hochbau HTL Saalfelden nahmen unter folgenden Projektthemen teil:

  • Schützhütte am Wildseeloder
  • Gemeindehaus Maishofen (Rathaus, Anton-Faistauer-Kunstzentrum, Bibliothek und Cafe)
  • Hotel am Dorfplatz von Maria Alm
  • Schihütte am Natrun in Maria Alm
  • Schutzhütte am Hundstein
  • Gemeindezentrum Zell am See (Rathausdependance, Bibliothek, Nahversorger, Wohnungen und Tiefgarage)

Am 30. April 2019 fand die Jurysitzung an der HTL Saalfelden statt. Obligatorisch besteht die Jury aus Personen mit folgendem Wirkungskreis: Ein freischaffender, nicht an der HTL lehrender Architekt, eine Fachvertretung aus dem Hause Eternit und eine allgemeinbildende Lehrperson aus dem Kollegium. Somit setzte sich die Jury 2019 wie folgt zusammen: Gerald Kessler (Architektur Kessler GmbH. & Co. KG), Bmst. Ing. Klaus Pader (Eternit) und Mag. Katrin Kofler (HTL Saalfelden).

Seitens der Jury wurde ausdrücklich das sehr hohe Niveau der eingereichten Arbeiten gelobt und aufgrund dessen die Prämierung um  zwei Anerkennungspreise erweitert.

1.    Preis: Fabian Hofmann / POST arthotel Maria Alm
2.    Preis: Julian Rieder / Gemeindezentrum Zell am See
3.    Preis: Lorenz Dick / Gemeindehaus Maishofen
Anerkennung: Florian Berger / Schützhütte am Wildseeloder

Wir danken herzlichst den Jurymitgliedern für die Jurierung und besonders Fa. Eternit, vertreten durch Bmst. Ing. Klaus Pader für die Durchführung des Wettbewerbs. Dieser Wettbewerb ist immer ein fachliches Highlight im Abschlussjahrgang Hochbau.

tl_files/theme_files/media/Bautechnik/Die Jury Katrin Kofler, Klaus Bader, Gerald Kessler.jpg

Die Jury: Katrin Kofler, Klaus Bader, Gerald Kessler

tl_files/theme_files/media/Bautechnik/1.Preis_Foto 3_Fabian Hofmann POST arthotel Maria Alm.jpg

1. Preis: Fabian Hofmann / POST arthotel Maria Alm

tl_files/theme_files/media/Bautechnik/1.Preis_Foto 2_Fabian Hofmann POST arthotel Maria Alm.jpg

tl_files/theme_files/media/Bautechnik/2.Preis Julian Rieder Gemeindezentrum Zell am See.jpg

2. Preis: Julian Rieder / Gemeindezentrum Zell am See

tl_files/theme_files/media/Bautechnik/3.Preis Lorenz Dick Gemeindehaus Maishofen.jpg

3. Preis: Lorenz Dick / Gemeindehaus Maishofen

tl_files/theme_files/media/Bautechnik/Anerkennung Florian Berger Schutzhuette Wildseeloder.jpg

Anerkennung: Florian Berger / Schutzhütte Wildseeloder

Pizza-Party und Fachdiskussion im Anschluss:

tl_files/theme_files/media/Bautechnik/Pizza Party 1.jpgtl_files/theme_files/media/Bautechnik/Pizza Party 2.jpg

29. Mai 2019, Preisverleihung bei Eternit in Vöcklabruck OÖ:

tl_files/theme_files/media/Bautechnik/Voecklabruck 1.jpg

tl_files/theme_files/media/Bautechnik/Voecklabruck 2.jpg

 

Zurück